Bild

Glatteis

Glatteis

Hey du Liebe/r!

In den letzten Tagen gab es hier Minustemperaturen. Es hatte geschneit und gefroren. Wie immer war ich viel zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs – auch an einem sehr frühen Morgen. Die Straßen waren noch menschenleer. Unterwegs kam ich an eine Kurve und ich sah schon von weitem, dass die Stelle spiegelglatt war. Ich fuhr also sehr sehr langsam und trotz meiner unglaublichen Vorsicht stürzte ich. Und ich kann mit Gewissheit sagen, wenn ich abgestiegen wäre, wäre ich auch gestürzt.

In manchen Situationen passieren Dinge, die du nicht willst, egal, wie vorsichtig und vorausschauend du bist. Sie scheinen geradezu unumgänglich zu sein.

In meiner Situation bin ich aufgestanden und weiter gefahren. Das empfehle ich dir auch: aufstehen, Dreck abklopfen, kurz das eigene Befinden checken und weiter – das Ziel im Auge behaltend.

Alles Liebe,
deine Lio

*****

Bild

Neujahr

Neujahr

Hey du Liebe/r!

Es muß das Herz bei jedem Lebensrufe
Bereit zum Abschied sein und Neubeginne,
Um sich in Tapferkeit und ohne Trauern
In andre, neue Bindungen zu geben.

aus Hermann Hesse „Stufen“

Es gibt viele Möglichkeiten in ein neues Jahr zu wechseln. Ich habe letzte Nacht getanzt und anschließend dieses Bild gemalt.

Gewidmet dem Jahr 2017.

Ich wünsche dir ein frohes neues Jahr gefüllt mit all dem, was du dir wünschst – wonach du dich sehnst.

Alles Liebe,
deine Lio

*****

Bild

Aufatmen

Aufatmen

Hallo du Liebe/r!

In meinem letzten Beitrag habe ich über Veränderungen geschrieben. Jetzt heißt es für mich aufatmen, hinsetzen und staunen.

Vielleicht kannst auch du das genießen, was du in der letzten Zeit geschaffen hast.
Packe es wie ein Geschenk aus.

Wie fühlt es sich an?
Wie schaut es aus?
Wie erlebst du es?

Was ist es?

Ist es Freiraum?
Ist es Klarheit?
Ist es Leichtigkeit?

Möglicherweise entdeckst du in deinem Päckchen auch Sehnsucht nach Freiraum, Klarheit und Leichtigkeit.

Egal was es ist – es ist ein Geschenk an dich selbst. Nimm es an und lächle … doch das ist eventuell wohl leichter gesagt als getan.

Alles Liebe,
deine Lio

*****

Bild

Auf zu neuen Ufern

20161120_2

Hey du Liebe/r!

Es gibt Zeiten in denen ich denke: alles bleibt wie es ist – nichts rührt sich. Im Moment allerdings ist in meinem Leben das Gegenteil der Fall und darum soll es jetzt gehen:

Zeiten, in denen sehr viel in Bewegung kommt oder bereits ist, wo man es eventuell mit der Angst zu tun bekommt, weil die Welt von heute auf morgen auf dem Kopf steht. Drei Wochen sind es her, dass sich mein Leben um 180 Grad gedreht hat, und das betrifft alle Lebensbereiche. Ich weiß nicht, womit es angefangen hat – mit den technischen Problemen oder mit meinem Urlaub, in dem ich „nur“ mein Sein genossen habe …

Ein paar Dinge lerne ich in dieser rasanten Zeit:

  • Lass manche Dinge wie sie sind
  • Folge weiterhin deinen Träumen und deinem Herzen
  • Nutze den Kopf für die Organisation
  • Setze mit deinen Händen das um, was möglich ist

…und der letzte und auch für mich wichtigste Punkt, da in Phasen der starken Veränderung die Gefahr besteht, sich selbst aus den Augen zu verlieren:

  • Achte auf dich!

Oder mit einem Schmunzeln ausgedrückt:

Hinter jeder Ecke lauern ein paar Richtungen.
(Unbekannt)

Alles Liebe,
deine Lio

*****

Bild

Grenzüberschreitung 4

Grenzüberschreitung 4

Sobald du etwas Abstand zu einer Situation hast, sind Grenzen leichter zu erkennen, wahrzunehmen, zu fühlen und vielleicht sogar zu sehen.

Du nimmst die Position des Beobachters ein. In dieser Haltung ist es dir möglich zu entscheiden und anschließend zu handeln. Nicht immer bedeutet das, dass du in Aktion treten musst.

Du siehst die Dinge klarer. Du beobachtest. Wo genau verläuft die Grenze? Bei einer Überschreitung können sie neu gesetzt werden.

Fortsetzung folgt!

Grenzüberschreitung 1
Grenzüberschreitung 2
Grenzüberschreitung 3

Bild

Feiern

100. Like

Hallo du Liebe/r!

Gestern an diesem sonnigen Sonntag habe ich meinen 100. Like bekommen. Darüber habe ich mich so gefreut, dass ich mich spontan entschloss dieser Person ein Bild zu widmen *smile*
Herzlichen Dank für dein Dasein Birgitta!

Ich wünsche dir noch weitere farbenfrohe Momente!

Alles Liebe,
deine Lio

*****

Bild

Momentaufnahme

Weinen mit Wachsmalern

Hallo du Liebe/r!

Manchmal habe ich solche Momente, in denen ich nur weinen könnte. Entweder ist es notwendig dieses Bedürfnis eine Weile zu parken; sobald aber Ort und Zeit passen, gebe ich mich gerne ganz meinen Gefühlen hin.

Dieses Bild ist beim Hören des Liedes „Weinen“ von Adel Tawil entstanden, bei dem mir eine Zeit lang regelmäßig die Tränen kamen. Ob es an der Melodie, am Text, meinem Zustand oder an einem anderen Grund lag, kann ich heute nicht mehr sagen. Vielleicht war es auch eine Mischung aus allem und noch viel mehr.

Oft ist es sehr wichtig wirklich hin zu fühlen.

Was spürst* du genau? – jetzt!
Wo in deinem Körper nimmst du etwas wahr?
Kannst du es beschreiben?
Was passiert, wenn du dein Gefühl freundlich und mit Interesse beobachtest?

In manchen Situationen erfordert es Mut, aber es lohnt sich!

Alles Liebe,
deine Lio

*****

* Hier schlug mir der automatische Korrekturleser das Wort sparen vor, also: „Was sparst du genau?“ Spüren ist scheinbar nicht gefragt *griiins*