Bild

Auf zu neuen Ufern

20161120_2

Hey du Liebe/r!

Es gibt Zeiten in denen ich denke: alles bleibt wie es ist – nichts rührt sich. Im Moment allerdings ist in meinem Leben das Gegenteil der Fall und darum soll es jetzt gehen:

Zeiten, in denen sehr viel in Bewegung kommt oder bereits ist, wo man es eventuell mit der Angst zu tun bekommt, weil die Welt von heute auf morgen auf dem Kopf steht. Drei Wochen sind es her, dass sich mein Leben um 180 Grad gedreht hat, und das betrifft alle Lebensbereiche. Ich weiß nicht, womit es angefangen hat – mit den technischen Problemen oder mit meinem Urlaub, in dem ich „nur“ mein Sein genossen habe …

Ein paar Dinge lerne ich in dieser rasanten Zeit:

  • Lass manche Dinge wie sie sind
  • Folge weiterhin deinen Träumen und deinem Herzen
  • Nutze den Kopf für die Organisation
  • Setze mit deinen Händen das um, was möglich ist

…und der letzte und auch für mich wichtigste Punkt, da in Phasen der starken Veränderung die Gefahr besteht, sich selbst aus den Augen zu verlieren:

  • Achte auf dich!

Oder mit einem Schmunzeln ausgedrückt:

Hinter jeder Ecke lauern ein paar Richtungen.
(Unbekannt)

Alles Liebe,
deine Lio

*****

2 Gedanken zu “Auf zu neuen Ufern

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s